Smartphone App
zur App
DE  FR  
Business   #zündedeineidee
Anmeldenüber ProjektstarterNews
  • Projekt-Home
  • PreORDER Funding

    Finanziere dein Produkt durch Vorbestellungen!
     

    Produktstarter



    Wie funktioniert's?

    Anna und ihr Produkt – eine kleine Geschichte:

    1. Anna hat eine Produktidee umgesetzt und einen Prototypen eines neuen Stuhls entwickelt.
    2. Da sie nicht weiss, ob ihr Stuhl beim Publikum ankommt und sie kein finanzielles Risiko eingehen will, besucht sie die ProjektStarter-Seite.
    3. Sie präsentiert den Stuhl mit Fotos und einem kleinen Video.
    4. Nun startet sie ein PreOrder-Crowdfunding.
    5. Damit es sich lohnt, ihren Stuhl zu produzieren, muss sie mindestens 50 Stücke davon herstellen.
    6. Ihr PreOrder-Projekt ist erfolgreich, wenn mindestens 50 Menschen ihren Stuhl vorbestellen.
    7. Jetzt kann sie den Stuhl ohne finanzielles Risiko produzieren.
       


    Welches sind die Vorteile?

    • Risikominimierung (keine Initialkosten)
      Ich kann ein Produkt lancieren, ohne Risiko einzugehen und brauche kein Startkapital um loszulegen.
       
    • Produktecheck – Besteht Nachfrage?
      Ich kann so testen, ob meine Produktidee bei meiner Zielgruppe ankommt.
       
    • Unikate durch Limitierung der Stückzahl
      Ich kann den Wert meines Produkts durch Limitierung der Stückzahl erhöhen. So kann ich eine Kleinserie lancieren, ohne die Gefahr einzugehen, 1000 Bestellungen zu erhalten.


     

    Hier einige Ideenanstösse für PreORDER-Projekte:

    Eigenverlag

    Reto hat ein Buch geschrieben. Er hat ausgerechnet, welche Kosten auf Ihn zukommen und festgestellt, dass er 600 Vorbestellungen des Buches braucht, um das Buch im Eigenverlag herauszubringen und zu einem Preis von CHF 35.00 zu verkaufen.
    Sein Buchprojekt kommt nur zustande, wenn die 600 Stück vorbestellt sind.

    Software Applikation

    Die Firma „XYZ“ hat eine Idee für eine Software-Applikation. Damit die Entwicklungskosten gedeckt werden, müssen mindestens 25‘000 Anwender die Software vorbestellen.
    Die Software wird nur entwickelt, wenn mindestens 25‘000 Vorbestellungen getätigt werden.

    Spielzeug-Produzent

    Markus hat ein Spielzeug aus Holz entwickelt, und möchte eine kleine Serie des Produktes verkaufen.
    Er weiss nicht wie seine Idee ankommt, und möchte nicht ins Leere produzieren. Er bestimmt eine Mindeststückzahl, welche er innerhalb nützlicher Frist herstellen kann.
    Wird die von ihm vorgegebe Stückzahl vorbestellt, kann er mit der Produktion beginnen.

    Seife

    Karin stellt nach eigenem Rezept Seife her, und möchte diese nun auch verkaufen. Karin berechnet, wie viele Vorbestellungen sie braucht um die Seife rentabel herstellen zu können und legt die Stückzahl fest.
    Das Projekt ist nur erfolgreich, wenn die Stückzahl erreicht wird.

    Ticket Vorverkauf

    Die Band „die Türen“ möchte ein Konzert veranstalten. Um die Raummiete finanzieren zu können, muss die Band mindestens 200 Tickets verkaufen. Um kein Risiko einzugehen, bieten „die Türen“ die Tickets zum vorbestellen auf Projektstarter an.
    Das Konzert findet statt, wenn die festgelegten 200 Tickets vorbestellt werden.

     

    jetzt loslegen

    Das könnte dich auch interessieren:

    CHANNELS / BUSINESS

    PreORDER FUNDING (Stückzahl)

    YOUNG

    ATELIER DU FUTUR

    IDEATION PHASE

     InnonationInnonation Bildmarke  –  Entwicklung, Gestaltung & Förderung von Produktideen. 

    Diese Funding-Seite wird bereitgestellt von ProjektStarter.ch (eine Marke der Designatelier GmbH)

    Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  
    zur Standardseite von ProjektStarter wechseln